Osteopath/in in der Schweiz

Wie viel verdient man als Osteopath/in in der Schweiz

Als Osteopath/in verdienen Sie zwischen 40.000 CHF und 50.000 CHF Brutto im Jahr.

  • Das ist ein Monatsverdienst zwischen 3.333 CHF und 4.167 CHF Brutto.
  • Im Durchschnitt liegt das Jahresgehalt als Osteopath/in damit bei 43.077 CHF Brutto.
  • Die Hälfte der erhobenen Löhne und Gehälter liegen überhalb von 43.000 CHF Brutto, das bedeutet einen Monatsverdienst von 3.583 CHF Brutto.
Verdienst nach Bundesland: Basel-Stadt an der Spitze, Schlusslicht ist Aargau

Je nach Arbeitsort ergeben sich Unterschiede beim Lohn und Gehalt für den Beruf als Osteopath/in. In Basel-Stadt haben Sie die höchsten Verdienstmöglichkeiten. Einbußen beim Lohn müssen Sie dafür in Aargau hinnehmen.

Ansicht wählen:

Verdienst nach Bundesland

Bundesland Jahresgehalt (Brutto)
Aargau 40.000 CHF
Basel-Stadt 46.154 CHF

Berufsbeschreibung Osteopath/in

Die Osteopathie ist eine Therapieform, welche die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert. In einigen Ländern, unter anderem Deutschland, existiert der eigenständige Beruf des Osteopathen nicht. In der Schweiz gibt es hingegen ein eidgenössisches anerkanntes Diplom für diesen Beruf. Osteopathen führen bei Patienten osteopathische und physiotherapeutische Behandlungen durch. Sie lösen bei ihren Patienten Blockaden, erspüren Gleichgewichtsstörungen im Körper und bringen diese wieder ins Gleichgewicht. Sie arbeiten in Kliniken, Krankenhäuser, Gesundheitszentren, in Reha-Kliniken oder haben ihre eigene Praxis.