Laborant/in in der Schweiz

Wie viel verdient man als Laborant/in in der Schweiz

Als Laborant/in verdienen Sie zwischen 29.000 CHF und 115.000 CHF Brutto im Jahr.

  • Das ist ein Monatsverdienst zwischen 2.417 CHF und 9.583 CHF Brutto.
  • Im Durchschnitt liegt das Jahresgehalt als Laborant/in damit bei 66.924 CHF Brutto.
  • Die Hälfte der erhobenen Löhne und Gehälter liegen überhalb von 67.000 CHF Brutto, das bedeutet einen Monatsverdienst von 5.583 CHF Brutto.
Mit diesem Einstiegsgehalt können Sie rechnen

Fangen Sie als Laborant/in gerade erst an, können Sie mit einem Bruttoverdienst von durchschnittlich 56.190 CHF pro Jahr rechnen. Das sind im Monat 4.683 CHF Brutto.

Je nach Berufserfahrung ergeben sich folgende Verdienstmöglichkeiten:

Ansicht wählen:

Verdienst nach Berufserfahrung

Berufserfahrung Jahresgehalt (Brutto)
0 56.190 CHF
1 63.844 CHF
2 0 CHF
3 60.279 CHF
4 0 CHF
5 0 CHF
6 0 CHF
7 72.000 CHF
8 60.571 CHF
9 0 CHF
10 0 CHF
11 0 CHF
12 0 CHF
13 0 CHF
14 0 CHF
15 0 CHF
16 0 CHF
17 0 CHF
18 0 CHF
19 0 CHF
20 70.476 CHF
21 0 CHF
22 0 CHF
23 0 CHF
24 0 CHF
25 0 CHF
26 0 CHF
27 0 CHF
28 0 CHF
29 0 CHF
30 0 CHF
31 0 CHF
32 0 CHF
33 0 CHF
34 0 CHF
35 0 CHF
36 109.524 CHF
Verdienst nach Alter

Je nach Alter ergeben sich Unterschiede beim Lohn und Gehalt für den Beruf als Laborant/in. In jungem Alter können Sie mit einem Bruttoverdienst von durchschnittlich 70.000 CHF pro Jahr rechnen. Mit steigendem Alter verändert sich der der Verdienst und liegt bei 109.524 CHF Brutto. Das entspricht einer Veränderung von 56%.

Je nach Alter ergeben sich folgende Verdienstmöglichkeiten:

Ansicht wählen:

Verdienst nach Alter

Alter Jahresgehalt (Brutto)
24 70.000 CHF
25 60.279 CHF
26 66.295 CHF
27 72.000 CHF
28 0 CHF
29 0 CHF
30 56.190 CHF
31 55.238 CHF
32 60.571 CHF
33 0 CHF
34 0 CHF
35 0 CHF
36 0 CHF
37 0 CHF
38 0 CHF
39 0 CHF
40 0 CHF
41 0 CHF
42 70.476 CHF
43 0 CHF
44 0 CHF
45 0 CHF
46 0 CHF
47 0 CHF
48 0 CHF
49 0 CHF
50 0 CHF
51 0 CHF
52 0 CHF
53 0 CHF
54 109.524 CHF
Verdienst nach Bundesland: Zürich an der Spitze, Schlusslicht ist Thurgau

Je nach Arbeitsort ergeben sich Unterschiede beim Lohn und Gehalt für den Beruf als Laborant/in. In Zürich, St. Gallen und Basel-Stadt haben Sie die höchsten Verdienstmöglichkeiten. Einbußen beim Lohn müssen Sie dafür in den Bundesländern Thurgau, Nidwalden und Basel-Landschaft hinnehmen.

Ansicht wählen:

Verdienst nach Bundesland

Bundesland Jahresgehalt (Brutto)
Aargau 65.538 CHF
Basel-Landschaft 63.667 CHF
Basel-Stadt 68.569 CHF
Nidwalden 57.000 CHF
St. Gallen 70.509 CHF
Solothurn 65.723 CHF
Schwyz 64.800 CHF
Thurgau 26.769 CHF
Zürich 72.467 CHF

Entwicklung Lohn und Gehalt für Laborant/in

Die Gehälter für den Beruf Laborant/in unterliegen einem Rückgang von durchschnittlich -26% über die letzten 5 Jahre. Dies bedeutet eine Lohnminderung von -20.825 CHF Brutto im Jahr bzw. -1.735 CHF pro Monat.

Gehaltssteigerung nach Geschlecht

Männer und Frauen können gleichermaßen nicht von einer Gehaltssteigerung profitieren. Bei Frauen beträgt die Veränderung durchschnittlich -20%, dies ist eine Differenz von -13.909 CHF Brutto pro Jahr. Bei Männern beträgt die Veränderung durchschnittlich -23%, dies ist eine Differenz von -18.159 CHF Brutto pro Jahr.

Ansicht wählen:

Gehaltsentwicklung nach Geschlecht

Jahr Jahresgehalt (Brutto)
2016 Männer: 78.730 CHF
Frauen: keine Angabe
2017 Männer: 70.000 CHF
Frauen: keine Angabe
2018 Männer: 60.279 CHF
Frauen: 69.147 CHF
2019 Männer: 60.571 CHF
Frauen: 55.238 CHF
2020 Männer: keine Angabe
Frauen: keine Angabe

Berufsbeschreibung Laborant/in

Laboranten arbeiten in Laboren in der Herstellung und Analyse von Produkten oder Stoffen, der Entwicklung, sie untersuchen Tiere oder Pflanzen, führen Versuche und Messungen durch und dokumentieren darüber. Die Tätigkeiten, Aufgaben und Verantwortungsbereiche sind je nach Fachrichtungen unterschiedlich. Die verschiedenen Fachrichtungen sind: Chemie, Biologie, Physik, Lack, Textil. Ein Laborant ist demnach bei Chemie-, Pharmazieunternehmen oder Lebensmittelhersteller angestellt, sowie in der medizinischen Forschung, Hochschulen, Forschungsinstitute, Prüflabore verschiedener Branchen tätig.