Innenarchitekt/in in der Schweiz

Wie viel verdient man als Innenarchitekt/in in der Schweiz

Als Innenarchitekt/in verdienen Sie zwischen 60.000 CHF und 108.000 CHF Brutto im Jahr.

  • Das ist ein Monatsverdienst zwischen 5.000 CHF und 9.000 CHF Brutto.
  • Im Durchschnitt liegt das Jahresgehalt als Innenarchitekt/in damit bei 74.210 CHF Brutto.
  • Die Hälfte der erhobenen Löhne und Gehälter liegen überhalb von 74.000 CHF Brutto, das bedeutet einen Monatsverdienst von 6.167 CHF Brutto.
Mit diesem Einstiegsgehalt können Sie rechnen

Fangen Sie als Innenarchitekt/in gerade erst an, können Sie mit einem Bruttoverdienst von durchschnittlich 65.714 CHF pro Jahr rechnen. Das sind im Monat 5.476 CHF Brutto.

Je nach Berufserfahrung ergeben sich folgende Verdienstmöglichkeiten:

Ansicht wählen:

Verdienst nach Berufserfahrung

Berufserfahrung Jahresgehalt (Brutto)
1 65.714 CHF
2 68.102 CHF
3 64.465 CHF
4 74.286 CHF
5 0 CHF
6 74.286 CHF
7 0 CHF
8 77.143 CHF
9 0 CHF
10 83.381 CHF
11 0 CHF
12 0 CHF
13 78.286 CHF
14 0 CHF
15 86.667 CHF
16 0 CHF
17 0 CHF
18 0 CHF
19 0 CHF
20 0 CHF
21 0 CHF
22 91.429 CHF
23 0 CHF
24 0 CHF
25 102.857 CHF
Verdienst nach Alter

Je nach Alter ergeben sich Unterschiede beim Lohn und Gehalt für den Beruf als Innenarchitekt/in. In jungem Alter können Sie mit einem Bruttoverdienst von durchschnittlich 68.571 CHF pro Jahr rechnen. Mit steigendem Alter verändert sich der der Verdienst und liegt bei 86.667 CHF Brutto. Das entspricht einer Veränderung von 26%.

Je nach Alter ergeben sich folgende Verdienstmöglichkeiten:

Ansicht wählen:

Verdienst nach Alter

Alter Jahresgehalt (Brutto)
25 68.571 CHF
26 60.857 CHF
27 66.667 CHF
28 65.920 CHF
29 0 CHF
30 76.327 CHF
31 67.143 CHF
32 0 CHF
33 78.286 CHF
34 77.143 CHF
35 0 CHF
36 0 CHF
37 0 CHF
38 90.000 CHF
39 0 CHF
40 0 CHF
41 0 CHF
42 0 CHF
43 0 CHF
44 0 CHF
45 0 CHF
46 0 CHF
47 0 CHF
48 0 CHF
49 0 CHF
50 97.143 CHF
51 0 CHF
52 0 CHF
53 86.667 CHF
Verdienst nach Bundesland: Basel-Stadt an der Spitze, Schlusslicht ist St. Gallen

Je nach Arbeitsort ergeben sich Unterschiede beim Lohn und Gehalt für den Beruf als Innenarchitekt/in. In Basel-Stadt und Luzern haben Sie die höchsten Verdienstmöglichkeiten. Einbußen beim Lohn müssen Sie dafür in den Bundesländern St. Gallen und Zürich hinnehmen.

Ansicht wählen:

Verdienst nach Bundesland

Bundesland Jahresgehalt (Brutto)
Aargau 72.746 CHF
Bern 75.231 CHF
Basel-Stadt 99.692 CHF
Luzern 77.538 CHF
St. Gallen 70.133 CHF
Zürich 72.565 CHF

Entwicklung Lohn und Gehalt für Innenarchitekt/in

Die Gehälter für den Beruf Innenarchitekt/in unterliegen einer Steigerung von durchschnittlich 8% über die letzten 5 Jahre. Dies bedeutet eine Lohnsteigerung von 5.932 CHF Brutto im Jahr bzw. 494 CHF pro Monat.

Gehaltssteigerung nach Geschlecht

Männer profitieren hierbei weniger als Frauen von der Gehaltssteigerung. Während Frauen durchschnittlich 16% mehr Gehalt bekamen, war es bei den Männern innerhalb der letzten 5 Jahre 2%. Die Lohnsteigerung für Frauen beträgt damit 11.048 CHF , bei Männern 1.548 CHF Brutto pro Jahr.

Ansicht wählen:

Gehaltsentwicklung nach Geschlecht

Jahr Jahresgehalt (Brutto)
2014 Männer: 76.190 CHF
Frauen: 67.238 CHF
2015 Männer: 76.762 CHF
Frauen: 102.857 CHF
2016 Männer: 80.000 CHF
Frauen: 77.143 CHF
2017 Männer: 77.739 CHF
Frauen: 68.545 CHF
2018 Männer: keine Angabe
Frauen: 78.286 CHF
Gehaltssteigerung nach Bundesland

Ebenso variiert die Gehaltssteigerung für den Beruf Innenarchitekt/in je nach Bundesland. Die höchste Steigerung gab es in Aargau (3%), die geringste Steigerung in Zürich (-16%). lohnanalyse betrachtet alle eingetragenen Löhne innerhalb der letzten fünf Jahre.

Ansicht wählen:

Gehaltsentwicklung nach Bundesland

Bundesland Steigerung innerhalb 5 Jahre
Aargau +3%
Zürich -16%

Berufsbeschreibung Innenarchitekt/in

Innenarchitekten entwerfen und gestalten die Innenräume von Gebäuden, historischen Bauten und Anlagen. Sie planen neue Innenausstattungen, bauen, verändern und modernisieren bestehende Inneneinrichtungen oder sanieren sie. Dabei respektieren sie die unterschiedlichen Stile der Inneneinrichtungen. Sie arbeiten in Architektenbüros, Messebauunternehmen, Raumausstattungsunternehmen, Planungsbüros, Möbelhersteller.