Köche sollten mehr Geld verdienen!

Thursday, 03.12.2015

"Gleiche Arbeit, gleicher Lohn" - eine nachvollziehbar leistungsgerechte Bezahlung gibt es leider viel zu selten. Aus unserer Reihe zeigen wir hier den Beruf des Koches / der Köchin.

Wenn Sie als Koch arbeiten oder sich für diesen Beruf interessieren, wissen Sie vielleicht, dass dieser in der Schweiz, wenn er in Vollzeit arbeitet, im Durchschnitt um die 60.000 Franken im Jahr verdient.

Nicht wenige Köche bestreiten ein Gehalt, das deutlich darunter liegt. Daher sind die Forderungen nach mehr Geld auch nicht weiter verwunderlich. Ein Kellner verdient im Vergleich um die 50.000 bis 55.000 Franken, ein Oberkellner um die 64.000 Franken. Im Vergleich zum Koch erhalten diese in der Regel aber zusätzlich auch noch ein Trinkgeld, während die Küchenmeister oft leer ausgehen.

Dabei sind die Köche maßgeblich am Erfolg eines Restaurantbetriebs beteiligt. Natürlich ist ein guter Service wichtig, aber das entscheidende Kriterium, ob ein Gast wiederkommt oder das Restaurant an seine Freunde, Kollegen oder die Familie weiterempfiehlt, ist mit Abstand die Küchenleistung. In einem gut geführten Restaurant kann daher der Koch zweifelsohne als der Star in der Küche bezeichnet werden, der mit seinen lukullischen Genüssen die Gäste verwöhnt.

Im Vergleich zu anderen europäischen Nachbarländern ist das Gehalt eines Kochs in der Schweiz vergleichsweise hoch, aber andere Löhne und Gehälter von ähnlich anspruchsvollen Tätigkeiten sind zumeist deutlich höher.

Daher sind die immer wiederkehrenden Forderungen der Gewerkschaften nach mehr Geld völlig berechtigt. Schließlich muss ein Koch über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen, erklärt sich zu anstrengenden Arbeitszeiten in den Abendstunden und am Wochenende bereit und muss sich immer wieder fortbilden und als kreativer Geist am Herd neu erfinden.

Weitere Links

Löhne ergänzen

Bitte helfen Sie mit, unsere Datenbank aktuell zu halten, indem Sie jetzt Ihren eigenen Lohn eintragen. Es dauert nur 1 Minute!